Navigation

Springe direkt zu

- -

A- A A+

Inhalt in sozialen Netzwerken teilen

Inhaltsbereich

News

15.03.2011

Erklärung der Jusos Lebach zur Atomenergie

Wie uns die jüngsten Ereignisse im Atomkraftwerk Fukushima I  in Japan zeigen, ist es nach wie vor  nicht möglich die Energiegewinnung durch Kernspaltung sicher zu beherrschen. Obwohl Japan eins der technologisch höchst entwickelsten Länder der Welt ist, konnten dort gleich mehrere Reaktorblöcke außer Kontrolle geraten. Diese Ereignisse sollten uns auch hier in Deutschland zu denken geben.

Vor kurzem erst hat die Schwarz-Gelbe Bundesregierung eine Verlängerung der Laufzeiten der alternden deutschen Atomkraftwerke beschlossen. Zwar ist eine Naturkatastrophe wie in Japan in Deutschland nicht zu erwarten, jedoch gibt es auch bei uns unkalkulierbare Risiken. So sind etwa die Reaktoren nicht ausreichend gegen Flugzeugabstürze oder terroristische Anschläge geschützt. Somit besteht auch hier eine potentielle Gefahr – ein Unfall ist keines Weges auszuschließen.

Trotz hoher Effizienz bei der Energiegewinnung durch Atomkraft, sind die Risiken eines atomaren Zwischenfalls, bei dem Menschenleben in Gefahr sind nicht tragbar. Deshalb fordern wir Jusos die Bundesregierung dazu auf, die Laufzeitverlängerungen zurückzunehmen und mehr in erneuerbare Energien zu investieren.


Rechter Inhaltsbereich

Sie befinden sich hier:
SPD SV Lebach > 
JUSOS